Reisnudeln1

Ich liebe die typische Spaghetti-Form und ich liebe Reisgerichte! Mit Reisnudeln gibt´s beides in einem… Die Nudeln sind in jedem Asia-Markt zu finden, werden aus Reismehl hergestellt und müssen nicht lange kochen.

In Thailand – oder wahlweise in Thai-Restaurants in Deutschland – findet ihr die Reisnudeln meistens in einer Suppe. Die Vietnamesen verwenden verschiedene Reisnudel-Sorten zu unterschiedlichen Gerichten… Und ich? Ich hab einfach mal drauf los probiert – so wie immer eigentlich! Herausgekommen ist mein vegetarisches Reisnudelgericht mit Tofu und Curry.

Und so geht´s:  Eine kleine Zwiebel und eine kleine Knoblauchzehe schälen, klein hacken und mit etwas Sonnenblumenöl und Sojasauce in einer Pfanne scharf anbraten. Paprika waschen, klein schnibbeln  und dazu geben. Bärlauch-Tofu in Würfel schneiden und ebenfalls in die Pfanne geben und die Hitze etwas herunterstellen. Reisnudeln in einem Topf mit etwas Salz und kochendem Wasser übergießen.  Bei kleiner Flamme ungefähr fünf Minuten köcheln/quellen lassen.  Tomaten halbieren und mit in die Pfanne geben.  In der Mitte der Pfanne mit einem Pfannenschieber etwas Platz schaffen und einen Esslöffel Frischkäse hineingleiten lassen.  Mit Currypulver, klein gehackter – oder tiefgefrorener – Petersilie, Salz, Pfeffer und Chilischote  abschmecken und kräftig umrühren. Nach Belieben kann noch mehr Sojasauce, Öl oder auch Frischkäse hinzugefügt werden. Die Reisnudeln abgießen und alles zusammen anrichten. Nach nicht mal 15 Minuten ist mein Asia-Reisnudel-Gericht fertig! Wie immer kann es gleich gegessen oder mitgenommen werden – schmeckt nämlich warm UND kalt! Guten Appetit Mädels…

 

Eure Pia

 

Die Zutaten für zwei Portionen:

–          250 g Reisnudeln (aus dem Asia-Markt)

–          Eine große rote Paprika

–          Sechs Cocktailtomaten

–          200 g Bärlauch-Tofu (am besten aus Reformhaus oder Asia-Markt)

–          Eine kleine Zwiebel

–          Eine kleine Knoblauchzehe

–          Ein halbes Bund Petersilie/ eine halbe Schachtel tiefgefrorene Petersilie

–          Eine kleine Chilischote

–          Etwas Sonnenblumenöl

–          Etwas Sojasauce

–          Ein Esslöffel Frischkäse

–          Salz, Pfeffer, Curry-Pulver

Antworte